Über hillrunner68

Sportler aus Leidenschaft. Laufe seit 1988 über Wiesen,Täler und Berge. Meine Favoriten: Berglauf im Sommer (obwohl ich zu schwer bin :) und Langlaufen im Winter.

Nix los hier?


Neue Updates wieder ab Mai. Nach der Operation und 2 Monat Gips war bis Februar Ruhe angesagt. Im März konnte ich wieder mit Sport beginnen. Mal etwas langsam laufen im 8er Schnitt, ok das ist eher Wandern. Dann wieder Rückfälle, Schmerzen. Radfahren ging schon ganz gut. Zischendurch war ich mal Skifahren(!) und einmal langlaufen.. ab Februar war ich dann beweglicher und forcierte auch das Indoor rudern. Das hat mir sehr geholfen.

Im März bin ich einmal mit dem Rennrad gefahren. Das war sehr ungewohnt und ich fühlte mich so schwer, unsicher und langsam. Bin zur Zeit nur mit dem MTB unterwegs da tu ich mir leichter mit den vielen Gängen. Das Rennrad bleibt noch bis Mai im Keller. Auch wenn viele Freunde schon unterwegs sind. Ich möchte zuerst in Form kommen. Die Basis lege ich dazu mit Rudern und Mountain biken.

Veröffentlicht unter News

Über 7 Wochen musst du gehen 7


GipsNachch 7 Wochen kann heute der Gips weg. Vorher war ich schon nervös im Krankenhaus. Krankenschwester scherzte…von wegen Gips Wechsel und so.belohnung

Aber nein . Arzt war zufrieden mit dem Ergebnis. Jetzt ist Therapie angesagt meint er. Ich sagte das ich übermorgen arbeiten weil. Da haben alle gelacht in der Ambulanz. Nur ich nicht.

Dauert halt..der Mensch ist an sich ungeduldig. Schlimmer geht’s vorerst eh nicht. Sieben Wochen auf einem Bein. Ich habe fertig.

7 die magische Zahl


Über 7 Wochen musst du gehn..7 Wochen überstehen.. Peter Maffay wusste es schon immer.

Später als geplant kommt der Gips runter. Am 3. Dezember wird er entfernt. Dann darf ich wieder auftreten und gehen. Eine Therapie soll die Achillessehne wieder auf den richtigen Weg bringen. Eine harte und anstrengende Zeit. Es wird sich aber auszahlen meint der Doktor

7 Wochen Gips
Veröffentlicht unter News

Game over Update


Heute ist Entlassungstag, Juhu!

Hier ist das Resultat der Operation. Man sieht sofort den oberen Kalkberg der abgetragen wurde. Die Ferse ist wieder eindeutig rund. Zu sehen ist dass,das kleine Stückchen Kalk unten nicht mehr da ist. Das war eigentlich das größere Problem. Das Stückchen ist nämlich direkt am Ansatz der Achillessehne gelandet. Dies hat mir bei JEDEM Schritt wehgetan. Das hat die Sache kompliziert gemacht, und so musste die Achillessehne aufgeschnitten werden um es zu entfernen. Mit einer modernen Methode, der sogenannten SpeedBridge, wird die Sehne jetzt dauerhaft zusammen gehalten. Vier ein Zentimeter lange Dübel im Knochen versenkt halten mit einem Band die Sehne fest. Ein Wunderwerk der Medizin. Für mich jedenfalls.

Für interessierte >> so wird das gemacht

 

Veröffentlicht unter News

Das beste kommt zum Schluss


So war es auch.

Als Abschluss und Vorbereitung auf die Operation war ich am Sonntag davor nochmal Skifahren. Ich fuhr natürlich zu meinem Lieblings Gletscher. Nach Hintertux. Mein Liebling ist er natürlich wegen der Schnee Garantie das ganze Jahr. Auch an diesem Wochenende konnte Hintertux wieder die meisten Lifte und Pisten vorweisen. Viel sagen muss ich dazu nicht. Ich lasse Bilder sprechen.

Veröffentlicht unter News

Langlauf Training Dachstein


Die letzten Tage vor der Operation habe ich noch intensiv zum trainieren genützt.

Am Samstag war ich nochmal am Dachstein Gletscher zum Langlaufen. Zuletzt war ich im Juli Heringen. Es war kurz gesagt ein Traum. Kaiserwetter und bester Schnee. Ich war etwas spät dran und kam erst gegen Mittag auf die Loipe. Das war aber kein Nachteil, im Gegenteil eher besser als am morgen. Den Mittag sind alle Profis wieder im Tal zum Mittagessen. So hatte ich fast alles für mich alleine. Es waren sogar 2 Loipen gespurt. Die 9 Kilometer lange Hallstätter Loipe und die aktuell 4 km lange Ramsauer Loipe. Beide ziehen in Mäandern ihre Schleifen auf 2700m Höhe. Die Loipen erscheinen leicht. Aber durch die Höhenlage ist es extrem anstrengend zu laufen. Länger als Zwei Stunden bleibt keiner oben. Ich auch nicht. Dennoch war das Ziel beide Loipen zu laufen. Ich komme ja erst im Frühling wieder dazu. wer Wintersport mag der sollte sich die Reise gönnen. Es ist es wert. Heuer konnte man übrigens das ganze Jahr langlaufen, nicht immer ideal eh klar, aber es war immer gespurt.

Veröffentlicht unter News